Frauenanteil bei Novartis.

Novartis hat es sich zum Ziel gesetzt, sich in personeller Hinsicht ebenso vielfältig aufzustellen, wie es auch die Patienten und Kunden von Novartis auf der ganzen Welt sind.

Novartis ist davon überzeugt, dass die Vielfalt der Mitarbeiter nicht nur großes Potential birgt, sondern auch eine wertvolle Stärke für das Unternehmen ist. Diversity & Inclusion in der Belegschaft soll nicht nur ein theoretisches Ideal sein, sondern in der Praxis auch tatsächlich gelebt werden.

Mit dem "Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im Öffentlichen Dienst" vom 24. April 2015 hat der Gesetzgeber große deutsche Unternehmen verpflichtet, erstmals Zielgrößen für den Frauenanteil in den obersten Führungsetagen festzulegen. Vor diesem Hintergrund haben die vier mitbestimmten Gesellschaften des deutschen Novartis-Konzerns jeweils sog. "Flexiquoten" festgelegt, bei denen die Unternehmen selbst Zielgrößen zur angestrebten Geschlechterverteilung definieren. Alle vier Gesellschaften wollen hierdurch einen Beitrag zur gesellschaftlich wichtigen Aufgabe der Geschlechtervielfalt in der deutschen Unternehmenslandschaft leisten und gleichzeitig dem Anspruch von Novartis an Diversity & Inclusion umfassend gerecht werden. Alle im Folgenden genannten Zielgrößen will Novartis bis zum 30. Juni 2021 erreichen.

Novartis Deutschland GmbH

Der Frauenanteil im Aufsichtsrat der Novartis Deutschland GmbH betrug 2016 noch 17%. Die Gesellschaft hatte es sich zum Ziel gemacht, den Anteil von Frauen in diesem Gremium auf 30% zu steigern und somit auf vier weibliche Mitglieder zu verdoppeln. Dieses Ziel hat die Novartis Deutschland GmbH sogar deutlich übertroffen: Der Aufsichtsrat hat derzeit 5 weibliche Mitglieder, der Frauenanteil beträgt somit 42%. Diese Steigerung hat für Novartis besonderen Wert, da dem Aufsichtsrat der deutschen Holdinggesellschaft nicht nur rechtlich, sondern auch im Hinblick auf die Geschlechtervielfalt unter Führungskräften eine Vorbildfunktion zukommt. Der Anteil weiblicher Mitglieder auf dieser Ebene soll in den kommenden Jahren stabil über 30% betragen.

Auf der Ebene der Geschäftsführung nimmt die Novartis Deutschland GmbH im Hinblick auf die Vorgaben des Gesetzes für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen eine Vorreiterrolle ein. Derzeit sind zwei der sechs Geschäftsführer Frauen, was einem Anteil von 33% entspricht. Auch hier setzt sich die Gesellschaft das Ziel eines dauerhaften Anteils von mindestens 30%.

Beim Blick auf die Führungsebenen der Gesellschaft wird die Funktion der Novartis Deutschland GmbH als Holdinggesellschaft deutlich. Da die Gesellschaft personell sehr schlank aufgestellt ist, besteht neben der 1. Führungsebene, die direkt an die Geschäftsführung berichtet, nur eine sehr kleine 2. Führungsebene. Erstere war 2016 vollständig männlich und gemäß der damaligen Erwartungen ist hier keine Veränderung eingetreten. Diese Erwartung besteht auch für die kommenden Jahre. Die im Januar 2018 neu geschaffene 2. Führungsebene besteht aus einer Führungskraft, die weiblich ist. Diese erfreuliche Entwicklung will die Gesellschaft aufnehmen und stebt bis zum 30. Juni 2021 einen stabilen Anteil von 30% Frauen auf dieser Ebene an.

Hexal AG

Der Aufsichtsrat der Hexal AG ist nach §1 I Nr. 1 MitbestG mitbestimmt, d.h. er besteht zu gleichen Teilen aus Vertretern der Anteilseigner und der Arbeitnehmer. Im Aufsichtsratsgremium sind aktuell drei Frauen vertreten, was einem Frauenanteil von 25% entspricht. Damit ist das gesetzte Ziel von 25% erreicht und die Gesellschaft nimmt sich vor, diesen Anteil mindestens beizubehalten.

Der Vorstand der Hexal AG besteht derzeit aus zwei Frauen und vier Männern, was einem Frauenanteil von 33% entspricht. Das gesteckte Ziel von 20% wurde somit deutlich übertroffen. Die derzeitige Quote von 33% möchte das Unternehmen in den kommenden Jahren ebenfalls beibehalten.

Die Hexal AG weist mit ihren ca. 1.800 Mitarbeitern am Standort Holzkirchen eine vielschichtige Struktur von Führungsebenen auf. In den obersten beiden Ebenen führt aktuell ein Anteil von 38% (1. Führungsebene) respektive 39% (2. Führungsebene) weiblicher Mitarbeiter das Unternehmen, sodass der gesetzlich angestrebte Anteil von 30% übertroffen wurde. Bei beiden Werten wird die Hexal AG den bisherigen, sehr erfolgreichen Kurs von Diversity & Inclusion konsequent weiterverfolgen, um den Frauenanteil pro Führungsebene auf einem Wert von weiterhin über 30% zu stabilisieren.

 

Novartis Pharma GmbH

Die Novartis Pharma GmbH ist die größte Gesellschaft des deutschen Konzerns. Mit 12 Mitgliedern, von denen fünf weiblich sind, hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft derzeit einen Frauenanteil von 42% und sich in diesem Bereich somit um knapp 10 Prozentpunkte gesteigert. Für die kommenden Jahre wird weiterhin ein Anteil von mindestens 30% angestrebt.

Unter den vier Geschäftsführern der Gesellschaft befindet sich aktuell zwei Frauen, sodass die Geschäftsführung zu 50% aus Frauen besteht, was eine Verdoppelung des Frauenanteils darstellt. Die Novartis Pharma GmbH hat sich vorgenommen, in den kommenden Jahren einen Frauenanteil von über 30% beizubehalten.

Auch die 1. und 2. Führungsebene der Novartis Pharma GmbH weist insgesamt einen hohen Frauenanteil auf. Von den 34 Mitgliedern der 1. Führungsebene sind acht weiblich (entspricht 24%), in der Ebene darunter befinden sich unter den 97 Führungskräften 41 Frauen (entspricht 42%). Die Novartis Pharma GmbH übertrifft daher mit durchschnittlich 37% den gesetzlich angestrebten Anteil von 30% und wird auch künftig auf Diversity & Inclusion setzen, um dauerhaft eine Quote von 30% auf beiden Ebenen zu erreichen.

Salutas Pharma GmbH

Der Aufsichtsrat der Salutas Pharma GmbH besteht aus fünf männlichen Mitgliedern und einem weiblichen Mitglied, was einem Frauenanteil von 17% entspricht. Hier wurde im Jahr 2016 eine Quote von 30% angestrebt. Dieses Ziel behält die Gesellschaft auch für die kommenden Jahre bei. Sie wird hierfür die zahlreichen Initiativen und Projekte zur Verbesserung von Diversity & Inclusion im Novartis-Konzern für sich nutzen.

Die Geschäftsführung der Gesellschaft besteht derzeit ausschließlich aus Männern. Das 2016 gesteckte eines Anteils von 20% Frauen in diesem Gremium wird die Gesellschaft in den kommenden konsequent weiterverfolgen. Wie beim Aufsichtsrat wird die Salutas Pharma GmbH in Zusammenarbeit mit der globalen Konzernleitung die Vorhaben zur Frauenförderung weiter vorantreiben. Maßgeblicher Treiber dieser Entwicklung wird der Global Head Diversity & Inclusion in Zusammenarbeit mit seinem Team und dem globalen Diversity & Inclusion Advisory Council (DIAC) sein. Zusätzlich wurden in den verschiedenen Divisionen von Novartis spezielle D&I-Councils eingerichtet, um mit zielgruppenspezifischen Initiativen die Gleichstellung in den Divisionen und Ländern umzusetzen.

Die 1. Führungsebene der Salutas Pharma GmbH besteht aktuell zu 18% aus weiblichen Führungskräften. Auf der 2. Führungsebene liegt der Frauenanteil derzeit bei 24%. Seit 2016 ist die absolute Zahl der weiblichen Führungskräfte auf diesen beiden Ebenen gestiegen, durch ein Wachstum dieser Ebenen insgesamt kam es jedoch prozentual zu einem Rückgang des Frauenanteils. Um in den kommenden Jahren zu einer Steigerung des Anteils weiblicher Führungskräfte auf 20% in der 1. Führungsebene und 25% in der 2. Führungsebene zu kommen, bleibt die Salutas Pharma GmbH insoweit bei ihrer Strategie der gelebten gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern.

Novartis Jobbörse

In unserem System finden Sie alle offenen Stellen sämtlicher Novartis-Standorte in Deutschland. Egal, ob Sie noch am Anfang Ihrer Karriere stehen oder schon Experte sind – Novartis bietet Ihnen eine große Vielfalt an Karrierechancen.

Jobs / Jobbörse

Zu den aktuellen Stellen

Nutzen Sie bei uns Ihre Karrierechance – egal, ob Anfänger, Quereinsteiger oder Experte.

Zur Jobbörse

Über uns / Top-Arbeitgeber

Rankings & Awards

Novartis wurde als Arbeitgeber schon vielfach ausgezeichnet. Über jede dieser Spitzenplatzierungen freuen wir uns sehr.

Lesen Sie hier mehr

Über uns / Geschäftsbereiche

Divisionen und Geschäftsbereiche

Erfahren Sie mehr über unsere verschiedenen Business Units.

Lesen Sie hier mehr